Beratung & Coaching

Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist eine wirksame Strategie. Es geht darum, den Alltag in Betrieben und Organisationen nach Gesunderhaltung auszurichten. Die Luft wird dabei schnell dünn, da Unternehmen wirtschaftlich agieren müssen. Es stoßen verschiedene Interessen aufeinander: die der Führungskräfte und die der Mitarbeiter. Was ich sehr gut kann, ist das Zusammenführen beider Welten, sodass jeder die Sprache des anderen versteht. Es geht darum, Beziehungen aufzubauen, damit sich jeder der AkteurInnen gesehen und gehört fühlt. Wichtig ist es, Gesundheit in einem umfassenden Sinn zu beleuchten und auf alle Abläufe und Prozesse zu achten.


Fragen stellen und Antworten finden

Wie geht es uns? Was brauchen wir? Was können wir besser machen? Mit den Antworten auf diese Fragen ist der erste Schritt getan. Meine Aufgabe als Fach- und Prozessberaterin ist es, Sie genau dabei zu unterstützen. Ich behalte einen kühlen Kopf, wenn es um Abstimmungsprozesse, Organigramme oder Arbeitsplatzbeschreibungen geht.


Was tue ich dabei?

  • Ich erforsche gesundheitliche Belastungen und Ressourcen im Betrieb durch Gesundheitserhebungen im Betrieb (Gesundheitszirkel, Befragungen, Fokusgruppen, Arbeitsbewältigungscoachings).
  • Ich unterstütze meine KundInnen bei der partizipativen Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen.
  • Ich begleite Unternehmen bei der Umsetzung gesundheitsfördernder Interventionen.
  • Ziel meiner Arbeit ist die nachhaltige Förderung von Gesundheit und Arbeitsfähigkeit aller AkteurInnen im Betrieb. Dafür setze ich bei der Stärkung der persönlichen Gesundheit Einzelner ebenso an wie bei der gesundheitsgerechten Gestaltung von Arbeitsbedingungen, Prozessen und Strukturen.